Aus Schülersicht betrachtet, indem man beispielsweise das unbeliebte Zeichnen oder Malen von Stillleben („laaaangweilig!“) dadurch im wahrsten Sinn des Wortes schmackhaft macht, dass die Schüler eine Komposition aus verschiedenen Süßigkeiten darstellen sollen.

Natürlich kamen dafür bei uns als langjähriger Fairtrade-Schule nur faire Leckereien in Frage. Und so plünderten wir das Sortiment des nahen Weltladens, um möglichst viele verschiedene Formen und komplexe Verpackungen für unsere Vorlagen zusammenzustellen. Selten erfreute sich Kunstunterricht solcher Beliebtheit 😉.

Und die ansprechenden Ergebnisse lassen hoffentlich nun auch andere Heißhunger auf faire Naschereien entwickeln!