“Baba Yaga meets Froschkönig” lautete das Thema für die (5.-7. Klasse / 10-13 Jahre) , bei dem Anne R., Fabienne A. , Jule Stab. aus der Klasse 7d gewannen.

Zunächst konnte sich keiner etwas unter dem Märchenthema (“Baba Yaga meets Froschkönig ) für die 5.-7. Klasse vorstellen. Doch bei näherer Beschäftigung stellte sich heraus, dass Baba Yaga eine böse Hexe aus der slawischen Mythologie ist, die ähnlich wie die Hexe bei Hänsel und Gretel nach dem Leben ihrer Besucher trachtet. Doch die Stieftochter ihrer Schwester, die ihr Nadel und Faden bringen soll, bekommt viele gute Tipps und Hilfsmittel, die ihr auf der Flucht vor der Verfolgung der Alten helfen. Der Kampf Gut gegen Böse endet „wie im Märchen“, auch wenn dazwischen sehr viele Hürden zu überwinden sind. Der Stoff bietet genug Action, um ihn in einen Comic zu übersetzen, bei dem es eine bekannte europäische Märchenfigur, wie der Froschkönig, mit der bösen Hexe aufnimmt.

“Mein europäisches Sichtfenster” (8.-10. Klasse/ 14-16 Jahre) hat einen Preisträger. Lukas Z aus der Klasse 8b.

Auch mit dem eher politisch angehauchten Thema für die 8.-10. Jahrgangsstufe „Mein europäisches Sichtfenster“ taten sich die Schüler zunächst schwer. So begannen wir mit einem zentralperspektivisch gestalteten Sprossenfenster, dessen „Scheiben“ wir sauber ausschnitten, um dahinter eine Papiercollage so zusammenzustellen, dass die Illusion eines Raumes entstand: Der sollte vorne oder unten deutlich und groß, hinten oder oben eher verschwommen und kleinteiliger sein. Dabei mussten Übergänge geschickt überlegt und kaschiert werden. Dass dabei auch noch das Thema „Europa“ vorzukommen hatte, machte die Sache nicht einfacher: Dennoch gab es ganz witzige Lösungen: Europäische Monumente im Hintergrund von Fridays for Future- Demonstrationen, Zusammenstellungen von Lebensmitteln aus verschiedenen europäischen Staaten, Flaggen und Trikots mit Nationalfarben bei sportlichen Wettkämpfen, Müll unterschiedlicher nationaler Herkunft  und eben die große Vielfalt an europäischen Münzen. Diese liegen bei unserem Siegerbild von Lukas Ziegler (8b) scheinbar zufällig auf dem Waldboden.