Fantastische vier …

Fantastische vier …

Schokoladen-Verpackungsmotive durften wir für die Stadt Eltmann gestalten. Dies geschah im Rahmen einer Fairtrade-Kampagne der Stadt Eltmann, welche seit dem letzten Jahr den Titel „Fairtrade-Stadt“ trägt. Natürlich waren wir sofort Feuer und Flamme, als wir die Anfrage erhielten, ob wir gerne Bilder zeichnen oder malen wollten, die dann als Motiv auf die Vorderseite einer kleinen Schokoladentafel gedruckt werden sollten, denn so eine Gelegenheit, echte Design-Arbeit zu leisten, bietet sich schließlich nicht jeden Tag! So machten sich die Klassen 5a, 8d und 10d unter Federführung von Constanze Büller, Kirsten Christiansen und Elke Barnickel mit Feuereifer ans Werk, um Bilder zu den Themen Geburtstag und Weihnachten sowie ein Motiv für Touristen zu erstellen. Da wurden großformatige blaue Plakate mit Wachsmalkreiden „traktiert“, verzweifelt über weihnachtlichen Bildideen jenseits des Kitsches gegrübelt und mutig in den Farbkasten gegriffen. Zusätzlich bot ein kleiner Wettbewerb allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ein neutrales Motiv einzureichen, das mit einem 20-Euro-Gutschein für den Comic-Laden „Comixart“ in Bamberg sowie einem Stifteset für zukünftige Kreativaktionen und zwei Stempeln in den Helferpass der SMV belohnt wurde. Entstanden sind dabei folgende vier Siegermotive:

Wir gratulieren Finja L., Klasse 5a, (Geburtstag), Melissa H., Klasse 10d, (Touristik), Svenja S., Klasse 8d, (Weihnachten) und Hannah S., Klasse 8d, (neutrales Motiv) zu Ihren tollen Leistungen und sind schon voller Vorfreude darüber, dass wir Eure schönen Bilder schon bald gedruckt auf fairen Schoko-Täfelchen in Händen halten dürfen! Natürlich wird es diese bei diversen Aktionen auch bei uns an der Schule zu kaufen geben.

Autorinnen: Kirsten Christiansen und Susanne Müller

Wir sind Umweltschule!

Wir sind Umweltschule!

Sterne gibt es nicht nur für den Gewinn der Fußballweltmeisterschaft, sondern auch für ausgezeichnetes Engagement im Rahmen der Umwelterziehung. Besonders für unser Fairtrade-Engagement, aber auch für unsere vielen anderen Aktionen, von Schulbeeten über den Wasserspender bis hin zu den personalisierten Edelstahl-Brotzeitdosen, die die Schülerfirma dieses Jahr verkauft, wurden wir am 25.11.2019 vom LBV und dem Umweltministerium geehrt und durften im Rahmen einer Feierstunde in Eggolsheim aus den Händen des bayerischen Umweltministers, Thorsten Glauber, eine Urkunde sowie eine Fahne in Empfang nehmen. 

Als einzige Schule im Landkreis Haßberge wurde die Wallburg-Realschule dabei detaillierter vorgestellt; Moderatorin Birgit Feldmann lobte, dass, obwohl wir in diesem Jahr das erste Mal dabei seien, bereits sehr viele Aktionen in verschiedenen Bereichen stattgefunden hätten. Dies stellte auch unser Informationsstand unter Beweis, an dem wir uns mit einem Poster zu aktuellen wie vergangenen Aktionen und auch gestalteten Gegenständen, z. B. den Nistkästen und gefalteten Geldbeuteln, die am Umwelttag entstanden waren, präsentieren konnten. Auf besonderes Interesse beim Publikum stießen dabei die von Schülerinnen gestalteten Fairtrade-Schokoladen, die in Kooperation mit der Stadt Eltmann entwickelt wurden, und auch die von der Schülerfirma produzierten Brotzeitdosen. 

So sehen wir uns gut aufgestellt, was einen schulischen Beitrag zur Lösung aktueller gesellschaftlicher Probleme betrifft, denn LBV-Vorsitzender, Dr. Norbert Schäffer, betonte die Wichtigkeit der Umwelterziehung und warnte eindringlich vor den zwei Krisen, denen sich unsere Schülergeneration ausgesetzt sehen wird: der Klimawandel und das Artensterben. Dass weltweit die Zeichen der Zeit erkannt wurden, das zeigt sich auch daran, dass das bayerische Umweltschulen-Netzwerk jüngst von der UNESCO geehrte wurde als „Ausgezeichnetes Netzwerk des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und „Projekt Nachhaltigkeit 2018“. Wir freuen uns über unsere Auszeichnung und auf ein spannendes Jahr, das den Schwerpunkten „Nachhaltige Schule“ und „Biologische Vielfalt in der Schulumgebung“ gewidmet ist!

Autorin: Kirsten Christiansen

Experimentier-AG – neues Wahlfach an der Wallburg-Realschule

Experimentier-AG – neues Wahlfach an der Wallburg-Realschule

Seit dem Schuljahr 2019/2020 gibt es die „Experimentier-AG“ als Wahlfach. Unter der Leitung von Frau Schachtner können Schüler von der 5. bis zur 8.Klasse ungefährliche Experimente durchführen. Die „Zutaten“ sind in der Regel normale Haushaltschemikalien und -gegenstände sowie Pflegeprodukte, beispielsweise Stärke, Natron, Teebeutel oder Gesichtsmasken. Dadurch können sie zuhause nachgemacht werden, um die Küche in ein Experimentier-Labor zu verwandeln…

Da die Experimente von den Schülern selbst durchgeführt werden, wird das Planen, Durchführen und Auswerten von Experimenten als Teil der naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen gefördert. Es dient somit auch zur Vorbereitung auf den naturwissenschaftlichen Unterricht in den höheren Jahrgangsstufen. 

Mit den Experimenten werden Alltagsphänomene untersucht und den Fragen der Schüler nachgegangen. Dieses Schuljahr wurden bereits verschiedene „Slime-Rezepte“ ausprobiert und die Eigenschaften von nicht-newtonschen Flüssigkeiten getestet. 

Einen ersten Eindruck geben die Fotos und Videos. Viel Vergnügen beim Anschauen.

Autorin: Eva-Maria Schachtner

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Schülerfirma im Schuljahr 2019/20

Die Schülerfirma im Schuljahr 2019/20

Die Schülerfirma der Wallburg-Realschule Eltmann stellt sich vor: wir haben auch im Verkaufsjahr 2019/2020 eine neue Schülerfirma gegründet, nämlich die Firma „D!Box“. Wir kaufen Edelstahl-Behältnisse ein und gravieren diese entweder individuell nach Ihren Wünschen oder mit vorgefertigten Motiven. Dafür erhalten wir Unterstützung von der Firma CERATONIA, Reiner Dümpert aus Ebelsbach. Ansprechpartner sind für uns Adrian und Laurence Dümpert. Bei der Überwachung unserer Finanzen unterstützt uns in diesem Schuljahr die Steuerkanzlei Witthüser & Dr. Schwarz. Vielen Dank an die beiden Unternehmen!

Da unser Produkt eine super Geschenkidee ist, wollen wir es ab November auf den Markt bringen, um im Weihnachtsgeschäft noch mitzuwirken. Man kann unsere Produkte auf verschiedenen Veranstaltungen, wie zum Beispiel bei der Eltmänner Wallburg-Weihnacht (30.11.2019) oder auf dem Interkulturellem Weihnachtsmarkt in Hof der Stephanskirche (14. + 15.12.2019) erwerben. Natürlich verkaufen wir auch unsere Produkte am Weihnachtskonzert der Schule (18.12.2019). 

Außerdem nehmen wir Großaufträge an und hängen Sammelbestellungslisten, auch an der Grund- und Mittelschule in Eltmann, aus.

Wir würden uns freuen, wenn wir in diesem Schuljahr durch viele Einkäufe unterstützt werden.

Ihre Vorstandsvorsitzende Melina Hüpschle und Pressesprecherin Mona Rüttinger

Tagespflege des SeniVitas und Sozialer Arbeitskreis der Wallburg-Realschule Eltmann feiern 10-Jähriges

Tagespflege des SeniVitas und Sozialer Arbeitskreis der Wallburg-Realschule Eltmann feiern 10-Jähriges

Am 07.10. hieß im Eingangsbereich der Tagespflege des SeniVitas ein von den Senioren liebevoll gestalteter Lorbeerkranz mit einer großen „10“ die Schülerinnen und Schüler des Sozialen Arbeitskreises der Wallburg-Realschule Eltmann herzlich zu diesem besonderen gemeinsamen Nachmittag willkommen.

Eröffnet wurde die kleine Feierstunde mit einer Rede der beiden betreuenden Lehrkräfte, Corinna Hartwich-Beck und Werner Steger, die noch einmal kurzweilig das vergangene Jahrzehnt Revue passieren ließen und dabei auch aus einem Schülerartikel des Jahresberichts 2009/10 zitierten. Darin schreibt die ehemalige Schülerin Sophie Eisenmann, dass sie wie auch ihre 11 Mitschüler der Idee anfangs eher skeptisch gegenüber gestanden hätten, doch ganz schnell aber bei gemeinsamen Spaziergängen am Main, Spielenachmittagen im Haus oder beim Musizieren Freude daran gefunden haben, etwas Abwechslung in den Alltag der älteren Damen und Herren zu bringen. Dass diese Kooperation zwischen Schule und dem örtlichen Altenheim aber durchaus interessant und sehr bereichernd auch für die Jugendlichen sein kann, beweist u. a. die Zahl der Mitglieder, die in den vergangenen Jahren bei bis zu 36 Schülern aus den Jahrgangsstufen 8 bis 10 lag, und der Umstand, dass seit nunmehr zehn Jahren allmonatlich verschiedenste Aktivitäten – von Basteln über Gedächtnistraining bis hin zu Sankt-Martinsumzug – gemeinsam veranstaltet werden.

Einen enormen Beitrag zu dieser harmonischen Zusammenarbeit leistet hier die Pflegedienstleiterin Daria Neureuther, die gemeinsam mit ihrem Team jederzeit beratend den Lehrkräften und Schülern zur Seite steht, den liebevollen, respektvollen Umgang mit den Senioren vorlebt, sodass die Jugendlichen ohne Berührungsängste gesellige Nachmittage mit den älteren Leuten verbringen. Häppchen vom Buffet sowie Kaffee und Kuchen ließen sich an diesem Jubiläumsnachmittag alle Anwesenden schmecken, ehe gepuzzelt, gequizt, gesungen oder einfach nur unterhalten wurde. Mit selbstgebackenen Glückspilzen und kleinen Süßigkeiten bedankten sich die Mitarbeiterinnen der Tagespflege bei den Realschülern für deren soziale Ader.

So endete die Feierlichkeit viel zu schnell mit strahlenden Gesichtern auf beiden Seiten, wollte doch mancher älterer Herr seinen jugendlichen Gesprächspartner nach langem Händedruck beinahe nicht gehen lassen. Deswegen freuen sich Wallburg-Realschule und SeniVita auf viele weitere erfüllende Jahre der Zusammenarbeit.

Autorin: Corinna Hartwich-Beck