Aus Liebe zur Sauberkeit

oder:  Willst du dir die Hausarbeit künftig mit mir teilen?

Viele große und vor allem kleine Gäste fanden sich am Dienstag in der Aula unserer Schule ein, um die alljährliche Aufführung der Marionettenspielgruppe und den Chorklassen 5a und 5b zu verfolgen. In diesem Sommer galt es, eine weitere Geschichte von Ritter Rost, dem Burgfräulein Bö und Koks dem Hausdrachen mitzuerleben, denn es stand das Stück „Ritter Rost und Prinz Protz“ ( von Jörg Hilbert und Felix Janosa) auf dem Programm. Ritter Rost sitzt zunächst lieber auf dem Klo und liest die Zeitung, während sich Bö mit der Hausarbeit und dem frechen schmutzigen Geschirr abmüht und so kommt es, wie es kommen muss: Das genervte Burgfräuein bestellt sich beim Zauberspiegel-Blitzversand einen Diener, der es aber gleich mit auf sein eigenes Schloss nimmt. Für Ritter Rost und Koks ist nun guter Rat teuer, denn wer führt jetzt den Haushalt…?

Autorin: Constanze Büller

Wahlfach Marionettenspiel

Wenn farbenfrohe, an langen Fäden aufgezogene Figuren fröhlich auf einer Bühne herumzappeln, dann ist dies das Ergebnis des Wahlfachs Marionettenspiel. Nachdem ein Jahr lang gesägt, modelliert, gemalt, gefädelt und natürlich geprobt, geprobt und nochmals geprobt wurde, kann am Ende des Schuljahres ein Stück aufgeführt werden. Dieses findet insbesondere bei den kleinen  Zuschauern der benachbarten Grundschulen oder Kindergärten Anklang, die das Spiel der “Großen” stets mit aufgerissenen Augen verfolgen.

Zum Wahlfach Marionettenspiel sind Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen herzlich willkommen.